»

Als Hochzeitsfotografin im heißen Berlin

jessi_kons_blog-204pintopinterest

Wie vielleicht einige von euch Wissen, durfte ich 2014 das grandiose Filmprojekt Schneeflöckchen begleiten. Dort lernte ich neben vielen anderen talentierten Filmemachern auch Konstantin den DOP des Films kennen. Auf dem Bergfest des Drehs im August, stellte mir Kons auch seine Jessi vor.

Ich freute mich riesig, als die Beiden mich für Ihre Hochzeit 2015 buchten.

Anfang August packte ich schon am Freitag meine Siebensachen und machte mich auf den Weg in meine Lieblingshauptstadt. In Hamburg sammelte ich meinen unfassbar genialen Kollegen Christoph ein und ab ging es nach Berlin. Angekommen machten wir uns gleich auf den Weg die Umgebung zu erkunden, schauten uns die Locations an und konnten uns noch mit dem Sicherheitspersonal des Standesamtes gut stellen – später mehr ;). Abends hatten wir einen super leckeren Burger im Salt n Bone – kann ich nur jedem empfehlen. Danke Kons für den Tip :).

Am Samstag ging es schon um 8 Uhr los. Glücklicherweise war unsere Pension nur einen Katzensprung von der Wohnung der beiden entfernt.

Trotzdem stellte ich mir die Frage, wie viele Wechselklamotten und wie viel Wasser ich für den Tag benötigen würde. Denn dieser sollte unfassbar HEISS werden.

Angekommen traf ich auf eine entspannte Jessi und auf weitere bekannte Gesichter :). Denn Konstantin hatte eine „dezente“ Kamera *hust* besorgt. Sein guter Kumpel und Regisseur Adolfo hatte die Aufgabe zusammen mit Lars und Franz, die ich allesamt vom Set kenne, den Tag filmisch zu begleiten. (Jungs! Ihr solltet definitiv Hochzeiten filmen ;))

Das „getting ready“ war wirklich toll, die Stimmung war super und die Wohnung grandios… Ich war in meinem Element.

In der Zwischenzeit hatte sich Christoph mit der Tram aufgemacht, um Konstantin bei seinen Eltern zu begleiten. Sah auch sehr entspannt bei euch aus ;).

Das Standesamt im Prenzlauer Berg war nicht nur schön sondern Tradition! Den sowohl Konstantins Großeltern, als auch Eltern haben sich dort das Ja-Wort gegeben. Nach der musikalisch unterlegten Trauung wurde mit Sekt angestoßen, danach machten wir uns in der MITTAGSHITZE auf zum Portraitshooting. Glücklicherweise wartete wie versprochen das Sicherheitspersonal am Eingang des eigentlich Verschlossenen Geländes des Standesamtes. Dieses bot viele Motive im Schatten. :)

Mittags gab es ein tolles Menü im engsten Kreis der Familie im Fellas (kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen).

Danach ging´s ab auf die Dächer Berlins. Genau gesagt auf´s Deck 5. Es gab in Berlin an diesem Tag wohl kein besseres Fleckchen Erde, denn hier wehte eine angenehme Brise. Auch ohne Hitze eine tolle Location mit Beachfeeling und Sand zwischen den Zehen. Nach Kaffee und Kuchen, trudelten nach und nach weitere Gäste zur bevorstehenden Party ein und das Deck füllte sich.

Adolfo schnitt über Mittag mal eben den Film, sodass dieser am Abend auf der großen Leinwand flimmern konnte. Bei BBQ und spitzen Musik feierten wir alle bis in die Morgenstunden. Christoph und ich waren um 4:30 in der Pension. Nach meiner wohl läääängsten und heißesten Hochzeit viel ich grün und blau ins Bett (ich weiß bis heute nicht woher die ganzen Flecken kamen :D).

Danke Kons und Jessi für Euer Vertrauen und das grandiose Wochenende in Berlin.

Und ein Riesen DANKE an Christoph, für die FÄTTE Performance

Jessica&Konstantinpintopinterest

Jessica&Konstantinpintopinterest

Jessica&Konstantinpintopinterest

Jessica&Konstantinpintopinterest

Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-33pintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-27pintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterest
Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-61pintopinterestjessi_kons_blog-67pintopinterestjessi_kons_blog-66pintopinterestjessi_kons_blog-65pintopinterestjessi_kons_blog-64pintopinterestjessi_kons_blog-62pintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-69pintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterest
Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterest
Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterest
Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterest
Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterest
Jessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-193pintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&KonstantinpintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-202pintopinterestjessi_kons_blog-200pintopinterestjessi_kons_blog-205pintopinterest
Jessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-215pintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-216pintopinterestjessi_kons_blog-208pintopinterestjessi_kons_blog-207pintopinterestjessi_kons_blog-209pintopinterestjessi_kons_blog-214pintopinterestjessi_kons_blog-212pintopinterestjessi_kons_blog-210pintopinterestjessi_kons_blog-203pintopinterestjessi_kons_blog-219pintopinterestjessi_kons_blog-220pintopinterestjessi_kons_blog-222pintopinterestjessi_kons_blog-221pintopinterestjessi_kons_blog-225pintopinterestjessi_kons_blog-226pintopinterestjessi_kons_blog-232pintopinterestjessi_kons_blog-227pintopinterestjessi_kons_blog-233pintopinterestjessi_kons_blog-228pintopinterestjessi_kons_blog-235pintopinterestjessi_kons_blog-236pintopinterestjessi_kons_blog-237pintopinterestJessica&Konstantinpintopinterestjessi_kons_blog-241pintopinterestjessi_kons_blog-239pintopinterestjessi_kons_blog-242pintopinterestjessi_kons_blog-240pintopinterest

 

Weitere Geschichten..

 

 

 

TOP

Share onFacebook Pin topinterest